Angebote zu "Schneider" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Schneider MARCO POLO Heilbronn - Reisen mit Ins...
14,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 04.11.2020, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Reisen mit Insider-Tipps., MARCO POLO Reiseführer, Auflage: 1/2020, Autor: Schneider, Marlen, Verlag: MairDumont GmbH & Co. KG, Co-Verlag: Verlag und Vertrieb, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Käthchenhaus // Kilianskirche // Neckar // Schweinsbergturm // Wein, Produktform: Mehrteiliges Produkt, Umfang: 128 S., Seiten: 128, Format: 1 x 19 x 10.5 cm, Gewicht: 190 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.01.2021
Zum Angebot
Verfassungsstaat, Souveränität, Pluralismus
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

1m November 1985 jahrte sich der 80. Geburtstag und zugleich der 20. Todestag des deutsch-amerikanischen Juristen und Politikwissenschaftlers Otto Kirchhei mer. Aus diesem AnlaB wurde am Fachbcreich Politische Wissenschaft der Freien Universitat Berlin ein Symposion veranstaltet. Die dabei von Politikwissenschaft lern, Rechtswissenschaftlern und Historikern eingebrachten Themen und die leb haften Diskussionen, die durch sie ausgel~st wurden, zeigten, wie breit das Inter esse an den Schriften Otto Kirchheimers nach wie vor ist. Fur einzelne Bereiche der Politikwissenschaft hat er fast schon ,,klassisch" zu nennende Analysen gel ie fert. Dies ist fUr die Herausgeber Grund genug, die auf dem Symposion gehaltenen Referate - mit ModifIkationen - zu publizieren. Unser Dank gilt zunachst den Referenten, die ihre Beitrage zum Abdruck freigege ben haben. Fur das Gelingen der Diskussionen danken wir Jiirgen Fijalkowski, Klaus Megerle, Ralf RytIewski und Uwe Wesel. Die Teilnahme von Hans-Her mann Hartwich, Wilhelm Hennis, Gotthard Jasper, Gerhard Lehmbruch und Wolf Dieter Narr gab dem Symposion eine zusatzliche Note. Finanzielle Unterstutzung kam von der Deutschen Forschungsgemeinschaft, der Fritz Thyssen Stifung, der Friedrich-Ebert-Stiftung und dem AuBcnamt der Freien Universitat Berlin. Organi satorische Hilfe wurde vom Fachbereich Politische Wissenschaft zur Verfiigung gestellt. Der Stadt Heilbronn, seiner Geburtsstadt, dankcn wir fUr einen groBzugigen Druck kostenzuschuB. Berlin, Januar 1988 Wolfgang Luthardt Alfons SOllner Inhalt Vorwort. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . 115 . . . . . I. Otto Kirchheimer - Leben und Werk John H.llerz ............ . 11 IT. Chancen und Niedergang der Weimarer Verfassung Historisch-gesellschaftliche Rahmenbedingungen der Krise von Weimar -Zu Verfassungsauftrag und -wirklichkeit in der ersten deutschen Republik Michael Schneider . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . 27 . . .

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2021
Zum Angebot
Nicht verloren gegangen
11,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Beitrag zu einer 'Geschichte von unten': Willy Vogelsinger (1905-1993) stammt aus Frankfurt und wuchs in Sprendlingen auf. Der gelernte Schneider ging Anfang der zwanziger Jahre nach Berlin und wurde in der KP aktiv. Nach dem grossen Verkehrsarbeiterstreik 1932, an dem er sich beteiligte, wurde er zu zwei Jahren Zuchthaus verurteilt. Dank einer Amnestie kam er bereits an Weihnachten wieder frei. Vor dem einsetzenden NS-Terror floh er über Prag, das Saarland und Luxemburg nach Frankreich. Dort wurde er in Gurs und Les Milles interniert. Schliesslich konnte er nach Spanien flüchten. 1950 ging er in die DDR, hielt es dort jedoch nicht lange aus. Kurz vor dem 17 Juni 1953 wechselte er in den Westen, zuerst nach Heilbronn, dann nach Mannheim.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.01.2021
Zum Angebot
Nicht verloren gegangen
8,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Beitrag zu einer 'Geschichte von unten': Willy Vogelsinger (1905-1993) stammt aus Frankfurt und wuchs in Sprendlingen auf. Der gelernte Schneider ging Anfang der zwanziger Jahre nach Berlin und wurde in der KP aktiv. Nach dem großen Verkehrsarbeiterstreik 1932, an dem er sich beteiligte, wurde er zu zwei Jahren Zuchthaus verurteilt. Dank einer Amnestie kam er bereits an Weihnachten wieder frei. Vor dem einsetzenden NS-Terror floh er über Prag, das Saarland und Luxemburg nach Frankreich. Dort wurde er in Gurs und Les Milles interniert. Schließlich konnte er nach Spanien flüchten. 1950 ging er in die DDR, hielt es dort jedoch nicht lange aus. Kurz vor dem 17 Juni 1953 wechselte er in den Westen, zuerst nach Heilbronn, dann nach Mannheim.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.01.2021
Zum Angebot